Hello Ana, nice to meet you...


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   14.12.13 12:37
    Ich glaube, dass das Erk

http://myblog.de/missnoejd

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Himmel ich kann's nicht mehr hören.
Immer dieses Vorgehalte vonwegen: "Du isst zu wenig, bla."
Und das dann noch von diesen Adipositas-Walzen. Ich krieg die
Krise. "Glaub mir, ich hab das Selbe durch wie du, und so nimmt man nicht dauerhaft ab." Hat bitte jemand was zum Reinschlagen? Irgendwas? Sonst dreh ich hier noch durch.
Meine Güte, wenn man der Meinung ist, ich esse zu wenig und man hat es mir schon tausende Male gesagt, dann LEST ES EUCH DOCH NICHT DURCH! Himmel, könnte ich Platzen. Ich habe mich zusammengerissen, habe bei jeder Mahlzeit mit am Tisch gesessen, weil Weihnachten war, habe sogar mitgegessen (wenn auch verdammt wenig), bin trotzdem immer wieder irgendwie über den GU gekommen und trotzdem esse ich zu wenig? Soll ich euch mal sagen was wenig ist? 1 Apfel, 1 Mandarine, 1 Banane, DAS ist wenig. Aber nicht 1606 kcal. Tut mir echt leid, wenn ich mich jetzt hier so auskotze, aber ich kann's wirklich nicht mehr hören. Und das von Frauen, die schon tausend Hungerkuren hinter sich haben, aus Zeitschriften wie "Brigitte", "Bild der Frau" und wie der Kram so heißt, die jedes verlorene Kilo doppelt auf den Rippen haben und für die es eigentlich nur noch Konfektionsgröße XL und XXL gibt. Ich. Drehe. Durch.
War's von mir,

Cheerio
28.12.13 22:17


Advent, Advent...

Weihnachten. Fresserei. Gewichtszunahme. Alles furchtbare Wörter, die ich am liebsten aus meinem Wortschatz streichen würde. Naja okay, bis auf Weihnachten. Gestern war ich mit einer Freundin auf einem Weihnachtsmarkt. Laut, bunt, schrill, alles voller Fressbuden. Das einzig Schöne war wahrscheinlich das historische Karussell für die Kinder und der Straßenmusiker mit seinem Flügel. Ich habe kaum was gegessen, lediglich einen Glühwein getrunken, als Deckung. Das Thema wollte ich da nicht haben, wenigstens für einen Tag vergessen, dass ich krank bin, zu viel wiege und viel zu wenig esse. Ich muss nachtragen, für gestern. Vor lauter Erschöpfung bin ich gleich im Bett eingeschlafen, konnte nicht mehr meine Kalorien eintragen... 963 kcal. Viel zu viel. Beim Shoppen musste ich mir eingestehen, dass ich für Kleider immer noch viel zu fett bin. Überall schwabbelt es an mir. An der Hüfte, am Po, an den Oberschenkeln, an den Armen, am Bauch, sogar an meinen Rippen kann ich das Fett greifen. Aber meine Schlüsselbeine sind schon schön rausgekommen. Man sieht sie viel mehr als vorher. Aber alles andere... immer noch zu fett. Heute zum Frühstück gab es auch nicht viel... Aber immerhin mehr als gestern. Am liebsten würde ich mir jetzt den Finger in den Hals stecken, aber Brötchen k***t sich scheiße... Außerdem würde ich mich viel zu blöd anstellen.
15.12.13 11:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung